Was macht mich stark?

Was macht mich stark, was stärkt mich und was fördert meine Widerstandskraft - das ist diesmal das zentrale Thema in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift KONTAKT.

Was macht Euch stark?

Angehörigen aus ganz Österreich haben an einer Umfrage teilgenommen und erzählen, was sie stark macht.

Selbstwirksamkeit fördern

Der Glaube an die eigenen Fähigkeiten, auch in schwierigen Situationen handeln zu können, ist ein wichtiger Schutzfaktor für die Gesundheit. Die Leiterin der Angehörigenberatung St. Gallen/Schweiz berichtet darüber, wie Angehörige aus dem Gefühl der Ohnmacht zu mehr Handlungsfähigkeit finden können.

Resilienz – ein Phänomen der Krise?

Ein Psychiater informiert über den Begriff der Resilienz, die psychologischen Konzepte der Widerstandskraft und über Faktoren, welche Resilienz stärken können.

Selbstmitgefühl statt Selbstwertgefühl

Eine mitfühlende und liebevolle Haltung sich selbst gegenüber fördert Genesungsprozesse. Sie macht uns aber auch stabiler, um in widrigen Lebenssituationen besser Stand halten zu können. 

Gratulation zur Chance

„Oft fragen wir: „Warum gerade ich?“, selten oder nie „warum gerade ich nicht?“
Die Bestseller-Autorin Erika Schuchardt beschreibt anhand ihres Komplementär-Spiralweges, wie die Bewältigung von Schicksalsschlägen gelingen kann. 

 

Diese Ausgabe des KONTAKT steht als Probeexemplar zum Download zur Verfügung.  
Sollten Sie an einem Abo oder an einer Mitgliedschaft interessiert sein (Mitglieder eines HPE Vereines erhalten die Zeitschrift kostenlos!) , dann erhalten Sie hier nähere Informationen

Wir freuen uns über Gedanken und Kommentare zu diesem Beitrag:

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Kommentar ist erforderlich!

Mit dem Absenden des Formulars bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutz & Cookies gelesen und akzeptiert haben.