HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

Kontakt Nr. 5 / 2018

Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis

Rainer Gross  informiert kompakt und verständlich über das Störungsbild der Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis und deren Behandlungsmöglichkeiten und beantwortet einige wichtige Fragen der Angehörigen.

 

„Ich habe immer versucht, den Kern ihrer Aussage zu verstehen.“

Daniela Schreyer im Gespräch mit Dr. Rainer Strobl, einem langjährig in Wien tätigen Sozialpsychiater und Schizophrenie-Experten.

„Als Angehörige sollte man nicht zu kritisch, aber auch nicht zu beschützend sein.“

Daniela Schreyer im Gespräch mit Sabine, einer Psychiatrie-Erfahrenen und Medizinerin, die als Peer-Beraterin bei Pro mente Wien mitarbeitet.

 

Ist das fair und gerecht? 

Peter Gardowsky, Sozialarbeiter und Coach in sozialrechtlichen Angelegenheiten stellt die in manchen Bundeländern rigide Auslegung der Beistandspflicht des ABGB in Frage, wodurch Eltern psychisch kranker Kinder zu oft lebenslangen Unterhaltsleistungen verpflichtet werden.

Editorial

Unter dem Titel Alle Jahre wieder... erinnert Mag. Edwin Ladinser, Geschäftsführer der HPE Österreich an die ersten formulierten Forderungen der Angehörigen psychisch Erkrankter vor 40 Jahren. Sie unterschieden sich unwesentlich von den Forderungen, die Angehörige heute in die Planung der Psychiatrie einbringen: Bessere Behandlung für PatientInnen, mehr Beziehungsarbeit, mehr Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten, mehr mobile, aufsuchende Unterstützung, niederschwellige Einrichtungen. Link Editorial>>>

Für Sie gelesen

Judith Reiss hat für Sie das Buch "Ein gutes Leben und andere Probleme"   Link Buch>>   rezensiert.

Weiters finden Sie in dieser Ausgabe

...Berichte und Termine aus den Bundesländern.

 

Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern interessante Lesestunden mit unserer Zeitschrift!