HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

Roland Zingerle

Tagebuch eines Depressiven

Cover Buch

Ein autobiografischer Ratgeber für Betroffene, Gefährdete und ihre Angehörigen

Roland Zingerle ist selbst Betroffener und in Teil 1 des Buches beschreibt er seinen Weg, wie er langsam immer tiefer in die Depression rutscht - Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Schlafprobleme, die immer schlimmer werden. Trotz Erkenntnis, dass dies keine normalen Zustände sind, versucht er sie klein zu reden, wegzuschieben oder sich mit Vitaminpräparaten aus zu helfen. Nach und nach kommt es zu einem Zusammenbruch ohne ein äußerliches Zusammenbrechen.

Persönliche Einblicke

Zingerles Erfahrungen in einem Therapiezentrum werden durchwegs als positiv erlebt und wie in einem Rausch beschrieben. Es ist sein Urlaub vom eigenen Leben. In diesem Abschnitt werden auch Einblicke in die Geschichten von anderen Patienten gegeben. Zurück daheim gleicht Zingerles Leben einer Berg- und Talfahrt. Spaß an seiner Arbeit und gleich darauf depressive Wellen, das Gefühl, als würden seine Mitmenschen in einer anderen Wirklichkeit leben, oder das Eingehen auf die eigenen Bedürfnisse sind nur Teile daraus. Er beschreibt die Depression als Teil von sich, der nie verschwinden wird, dessen Symptome jedoch verebben können.

Allgemeine Informationen

Teil 2 des Buches enthält interessante Informationen zum Thema Depression. Zahlen und Daten finden hier genau so viel Platz wie wichtige Telefonnummern und Adressen für Betroffene und Angehörige. Ebenso zu lesen ist ein Interview mit dem Vorstand der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Klagenfurt am Wörthersee.

Das Buch ist flüssig und leicht zu lesen und gibt einen kurzen Einblick in die Welt eines Betroffenen. Im ersten Teil geht es sehr stark um das „Ich“ des Betroffenen, während im zweiten Teil Anregungen und Hilfestellungen für Angehörige gegeben werden.


Für Sie rezensiert: Ines Langstadlinger

Autor: Roland Zingerle

Verlag: Edition Z., Klagenfurt am Wörthersee, 2018

ISBN: 978-3961119455

 

 

Zurück zu: Bücher & DVDs zu psychischen Erkrankungen