HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

Klaus Dörner, Ursula Plog, Thomas Bock, Peter Brieger, Andreas Heinz, Frank Wendt (Hg.)

Irren ist menschlich

Cover Buch

Lehrbuch der Psychiatrie und Psychotherapie

In der 24. Auflage liegt nun die vierte Fortschreibung und Umarbeitung eines Klassikers der Psychiatrie-Lehrbücher in meinen Händen, das wohl vielen StudentInnen und PraktikerInnen im psychosozialen Bereich seit den 80er Jahren ein treuer Begleiter war und ist. Seit fast 40 Jahren prägt „Irren ist menschlich“ mit klaren Positionen die Haltungen von Menschen, die psychiatrisch arbeiten aber auch das Selbstbewusstsein derjenigen, die in irgendeiner Weise von psychischen Störungen betroffen sind.

 

Der Mensch als Beziehungswesen

 

Mit der ersten Fassung von 1978 haben die Alt-Autoren Klaus Dörner und Ursula Plog versucht, die Psychiatrie in einer Lehre vom Menschen, also anthropologisch zu begründen, indem der Mensch nicht als isoliertes Individuum, sondern als Beziehungswesen gesehen wurde. 

 

Aktueller Wissensstand

 

In dieser Tradition hat sich dieses Lehrbuch auch weiterentwickelt. Die einzelnen Kapitel zu den psychiatrischen Störungsbildern mit den so bekannten Überschriften wie: „Der sich und Andren fremd werdende Mensch (Schizophrenie), „Der sich und andere aufbrechende Mensch (Manie), „Der sich und andere niederschlagende Mensch“ (Depression) etc. wurden stark erweitert und es werden unter anderem auch Themen wie Kinder- und Jugendpsychiatrie, Sexualität, Krise und forensische PatientInnen besprochen. Darüber hinaus gibt es ausführliche Information über die Psychiatriegeschichte, Recht und Gerechtigkeit und die therapeutischen Verfahren und Techniken wurden stark erweitert und auf den aktuellen Wissensstand gebracht.


Ein Standardwerk der Sozialpsychiatrie, das sicherlich auch die nächsten 40 Jahre noch eine wichtige Informationsquelle für alle sein wird, die hinter den Diagnosen das menschliche Leiden suchen und verstehen wollen! >


Für Sie rezensiert: Daniela Schreyer

Autor: Klaus Dörner, Ursula Plog, Thomas Bock, Peter Brieger, Andreas Heinz, Frank Wendt (Hg.)

Verlag: Psychiatrie Verlag, 2017

ISBN: 978-3-88414-610-1

 

 

Zurück zu: Bücher & DVDs zu psychischen Erkrankungen