HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

5. März 2020 - Wien

Trialog auf „Augenhöhe“ („Open Dialog“)

Eine neue Säule in der Behandlung psychisch Erkrankter?

Medikamente und Psychotherapie - das sind die zwei bekannten Säulen in der Behandlung psychisch Erkrankter! Aber gibt es da noch etwas? In den letzten Jahren hat eine Methode unter dem Namen „Open Dialog“ aus Nord-Europa Eingang in die Fachliteratur gefunden. Dabei werden in psychiatrischen Notfällen alle Personen aus dem Umfeld des/r Erkrankten, die mit ihm/ihr etwas zu tun haben zu gemeinsamen Gesprächen auf Augenhöhe zusammengeführt. Diese finden unter der Moderation eines Fachteams außerhalb einer Klinikatmosphäre statt. Die Erfolge sind erstaunlich!

Gibt es so etwas auch in Österreich? Vielleicht nicht 1:1 gleich dem finnischen Modell aber mit ähnlicher Herangehensweise und Haltung. Trialogische Gespräche unter Wahrung größtmöglicher Gleichwertigkeit aller Beteiligten fördern eine Atmosphäre von Vertrauen und Sicherheit.

Ein Angehörigen Elternpaar, Susanne und Matthias Suske, beide langjährige HPE Mitglieder, haben auf ihrem gemeinsamen Entwicklungsweg mit ihrem Sohn und seinen professionellen Begleitern mit dem Open Dialog sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie haben gelernt, oft auf berührende Weise, einander unvoreingenommener zuzuhören und verständnisvoller auf Augenhöhe zu begegnen. Von diesen Erfahrungen werden sie berichten.Im Anschluss stehen sie für Diskussion und Fragen zur Verfügung.

ReferentInnen: Matthias und Susanne Suske, Angehörige


Datum: 5. März 2020
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Treustraße 35-43, Stiege 6 (Eingang AMS), 1200 Wien

 

Eintritt frei (Spenden erbeten)

Der Jour-Fixe ist eine einmal im Monat stattfindende Informations- und Diskussionsveranstaltung der HPE Wien. ExpertInnen referieren zu Themen und laden zur Diskussion, die für Angehörige, Betroffene und psychiatrische Pofis interessant sind. Mitglieder der HPE aber natürlich auch alle anderen daran Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

 

Zurück zu: Termine - Archiv