HPE-Logo
map
A|A|A

20. April 2021 - Österreich

Selbständig wohnen können

Erwachsen-Werden mit psychischer Erkrankung. Online - Themenabend aus der Themenabend-Reihe für Eltern junger psychisch erkrankter Menschen (Alter: ca. 14 - 24 Jahre).

Für junge Menschen mit psychischer Erkrankung stellt sich früher oder später die Frage wo und wie sie wohnen möchten. Ob das Wohnen im Elternhaus oder eine familienunabhängige Wohnform geeigneter erscheint, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Bei der Entscheidung für eine entsprechende Wohnform spielen u.a. Themen wie Förderung der Selbstständigkeit und der persönlichen Entwicklung der erkrankten Person eine wichtige Rolle.

Die Erfahrung zeigt, dass Menschen mit psychischen Erkrankungen, die in stabilen Wohnverhältnissen leben, stärker auch von weiteren Rehabilitationsmaßnahmen profitieren können.
Bei diesem Themenabend widmen wir uns der Bedeutung des Wohnens im Kontext psychischer Erkrankung allgemein. Des Weiteren sprechen wir über verschiede Formen des (Teil)Betreuten Wohnens, wobei exemplarisch eine Trägereinrichtung vorgestellt wird.

Online Themenabend über zoom*
Datum: 20. April 2021
Zeit: 17:00 - 20:00


Leitung: Mag.a Dragana Grabovac (Beratung und Seminarleitung bei HPE)
DSAin Mag.a Karina Purger, Bereichsleitung Wohnen, Wiener Sozialdienste Förderung & Begleitung


Angemeldete TeilnehmerInnen bekommen am Tag vor dem Vortrag einen Link für den Vortrag und eine kurze Anleitung zum Einstieg in zoom* zu gesendet.

Anmeldung>>

Haben Sie noch Fragen oder wollen Sie sich telefonisch anmelden? Dann rufen Sie im Sekretariat der HPE unter 01 - 526 42 02 an.

 

* Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer an einem solchen Meeting, die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien (entsprechend der DSGVO) von zoom, akzeptiert.
Wir übernehmen die Empfehlungen für eine möglichst sichere Kommunikation, in dem
- eine Meeting-ID nur einmal verwendet wird
- der Zutritt nur mit einem (getrennt zugesandten) Passwort möglich ist
- der Zutritt zusätzlich von der ModeratorIn freigegeben wird („Warteraum“)
- keine Einwahl über Telefonleitung zugelassen wird (dann ist Verschlüsselung gegeben)
- Möglichkeiten zum zusätzlichen Datenaustausch deaktiviert werden

 

 

 

Gefördert von: Sozialministerium Service

 

 

Zurück zu: Termine - Archiv