HPE-Logo
map
A|A|A

29. Jänner 2021 - Wien

Beginn neuer Turnus in sozialtherapeutischer Wohngemeinschaft

Die Pension Bettina in Wien

„Eine Schule für das Leben mit Schizophrenie“

Am 1. April 2021 beginnt ein neuer 17-monatiger Turnus (Ende:  31. August 2022)

Die Pension Bettina ist eine sozialtherapeutische, angehörigenorientierte Wohngemeinschaft. Sie führt seit 1986 ein spezielles Programm für jeweils 17 Monate gemeinsam mit der gesamten Familie durch. Die angehörigenorientierte Arbeit ist uns deshalb so ein großes Anliegen, da die Schizophrenie gewöhnlich in einem Alter ausbricht, in dem sich junge Menschen von der Familie zu lösen beginnen. Die Eltern haben oft nur unzureichende Informationen über die Natur der Krankheit, die Behandlungsmöglichkeiten und die die Prognose und werden häufig von Hilflosigkeit, Isolation und Schuldgefühlen geplagt. Die gesamte Familie steht einer völlig veränderten Lebenssituation gegenüber.


Ein wesentliches Ziel der Pension Bettina besteht darin, gemeinsam mit der Familie Bewältigungsstrategien für das Leben mit den krankheitsbedingten Beeinträchtigungen zu erarbeiten. Ein breit gefächertes Spektrum von Aktivitäten bietet für die Betroffenen und deren Angehörige neue Erfahrungs- und Lernmöglichkeiten für den Umgang mit krankheitsbedingten Symptomen und für die Entwicklung einer zufriedenstellenden, realistischen Zukunftsperspektive, die von mehr Autonomie für alle Beteiligten geprägt ist. Daher nennt sich die Pension Bettina „Schule für das Leben“.

 

Interessierte Familien wenden sich bitte an:
Frau Mag. Monika Baumgartner
Therapeutische Leiterin
Hardtgasse 32/8, 1190 Wien
Telefonnummer: 01-3686724
e-mail: vsw.pension.bettina@ich-will-keinen-spamgmail.com  


Wir laden Sie auch gerne zu einem unverbindlichen Gespräch bei uns ein!

 

 

Zurück zu: Berichte