Online Vortrag: Persönlichkeitsstörungen

Wer kennt das nicht - Menschen, die sich im Umgang mit anderen auffällig abweichend von üblichen Verhaltensweisen und gesellschaftlichen Erwartungen zeigen. Menschen mit denen der Umgang einfach schwierig ist. Das müssen aber nicht böswillige Verhaltensmuster sein, dahinter kann eine psychische Erkrankung, eine Persönlichkeitsstörung stecken. 

Es gibt mehrere Formen der Persönlichkeitsstörung. Ihre Ursachen sind noch nicht ganz verstanden, die Behandlungsmethode ist vor allem die Psychotherapie. 

Für Angehörige ist das Zusammenleben mit Menschen, die an einer Persönlichkeitsstörung leiden oft äußerst schwierig. Daher ist es wichtig, mehr über diese Erkrankung zu wissen.

Der Vortragende dieses Abend ist ein Spezialist für Persönlichkeitsstörungen. Er wird nicht nur Wissenswertes und neueste Erkenntnisse über diese psychische Erkrankung berichten, sondern auch Fragen aus der Zuhörerschaft beantworten. 

Referent: Prof. Dr. Stephan Doering, Vorstand der Universitätsklinik für Psychoanalyse und Psychotherapie der MedUni Wien, Vizepräsident der Gesellschaft zur Erforschung und Therapie von Persönlichkeitsstörungen. 

Datum: 24. Februar 2022
Zeit: 18:30 Uhr
online über zoom

Angemeldete Teilnehmer*innen bekommen am Tag vor dem Vortrag einen Link für den Vortrag und eine kurze Anleitung zum Einstieg in zoom  zu gesendet.

 

Zum Anmeldeformular

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet über zoom statt. Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu den Nutzungsbedingungen von zoom:
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer an einem solchen Meeting, die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien (entsprechend der DSGVO) von zoom, akzeptiert.
Wir übernehmen die Empfehlungen für eine möglichst sichere Kommunikation, in dem

  • eine Meeting-ID nur einmal verwendet wird
  • der Zutritt zusätzlich von der ModeratorIn freigegeben wird („Warteraum“)
  • keine Einwahl über Telefonleitung zugelassen wird
  • Möglichkeiten zum zusätzlichen Datenaustausch deaktiviert werden