Online Vortrag: Ich und Borderline

(Über-) Leben mit einer psychischen Erkrankung

Die Vortragende, selbst von einer Borderline Erkrankung betroffen spricht über sich und ihrem (Über-) Leben mit einer psychischen Erkrankung: 

Ich und Borderline leben schon sehr lange zusammen. Sah ich andere Menschen, fühlte ich mich oft falsch, unzumutbar, 
sogar lebensunfähig und fragte mich: Warum bin ich die einzige, die „leben“ nicht schafft?

Menschen mit einer Borderline-Störung werden sehr schnell negativ abgestempelt. Der Umgang mit ihnen ist aufgrund ihrer unkontrollierten Gefühlsausbrüche schwierig. Hinter destruktiven Verhaltensweisen stecken jedoch oft besonders liebenswürdige und gleichzeitig sehr traumatisierte Menschen.
Ich lade Sie ein, das bunte Bild von Borderline kennen zu lernen, über die Erkrankung mehr zu erfahren als die „gängigen“ 
Meinungen.

Ich spreche darüber:

  • was es bedeutet, mit Borderline zu leben
  • was mir hilft, besser damit umzugehen
  • warum es sich lohnt, an sich zu arbeiten 
  • warum mir Entstigmatisierung psychischer Krankheiten so wichtig ist

Datum: Mittwoch, 22.6.2022
Zeit: 19:00 Uhr, ca. 1,5 Stunden
online über Zoom

Anmeldung: Anmeldung bei der Vortragenden per Mail an i-borderline@gmx.at  oder über das Kontaktformular ihrer Homepage www.i-borderline.at/kontakt

Einladung als pdf