HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

Selbsthilfe

Bild einer Selbsthilfegruppe

Für viele Personen, die an schweren psychischen Erkrankungen leiden sind die Angehörigen die wichtigsten Bezugspersonen und geraten dabei oft selbst an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Die psychische Erkrankung eines Familienmitgliedes löst ganz unterschiedliche Gefühle aus: Trauer, Schuldgefühle, Hoffnungslosigkeit, Wut, Zorn, Verzweiflung, Hilflosigkeit..... Oft darf oder kann auch nicht mit Außenstehenden über die belastende Situation gesprochen werden.

Angehörige brauchen Raum und Zeit

In der Selbsthilfe finden die Angehörigen andere Personen, die sich in ähnlichen Situationen wie sie selbst befinden. Sie unterstützen sich gegenseitig, profitiern von den Erfahrungen der anderen und fühlen sich nicht alleine gelassen.

Folgende Selbsthilfeangebote gibt es:

  • Monatlich stattfindende Selbsthilfegruppen bei HPE Wien: Hier gelangen Sie zu den aktuellen Gruppenangeboten>>.
  • Das "offene Ohr" HPE Wien: Drei langjährig erfahrene Angehörige bieten allen Mitgliedern der HPE Wien die Möglichkeit sie anzurufen. Das offene Ohr>>
  • Trialogische Gespräche, organisiert vom Verein Freiraum: jeden 2. und 4. Montag/Monat, 18.30 – 20.30 Uhr, Volkshochschule Stöbergasse, 1050 Wien, Stöbergasse 11 – 15.  www.freiraeume.at

Besuch einer Selbsthilfegruppe

Lesen Sie hier den Bericht einer Praktikantin, die bei HPE Selbsthilfegruppen zu Gast war und ihre Eindrücke schildert. In einer Selbsthilfegruppe bei HPE>>

Video - Selbsthilfe bei HPE

Ein Video über Selbsthilfe für Angehörige psychisch Erkrankter der HPE in Wien auf You Tube.