HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

19. November 2019 - Vorarlberg

Vorstandswechsel bei HPE Vorarlberg

Die Frauenkraft geht weiter – Ulrike Längle zur neuen Obfrau gewählt


Seit 22 Jahren gibt es HPE – Hilfe für Angehörige psychisch Erkrankter – als Verein in Vorarlberg. Von Ehrentraud Hagleitner gegründet und die vergangenen Jahre von Maria Winder als Obfrau geleitet, fand kürzlich im Vorstand ein Generationenwechsel statt.

Die im Bildungshaus St. Arbogast stattgefundene Jahreshauptversammlung stand im Zeichen des Abschieds und gleichzeitig eines kraftvollen Neubeginns.
Obfrau Maria Winder und drei weitere langjährige Vorstandsfrauen übergaben einen Verein, der seit 22 Jahren Anliegen und Bedürfnisse Angehöriger psychisch Erkrankter in der Öffentlichkeit thematisiert. Bewußtseinsarbeit und konkrete Unterstützungsangebote standen im Fokus ihres Engagements.

Ein neu gewählter Vorstand unter Leitung von Ulrike Längle setzt diese Arbeit fort und wird sich gleichzeitig aktuellen Themen und Herausforderungen widmen. Mit Angeboten, wie etwa der bereits im Frühjahr ausgebuchten Seminarreihe „Hilfe zu Selbsthilfe“, die auch die eigenen Kraftquellen im Fokus hat, werden – neben den bestehenden Initiativen – wie u.a. Selbsthilfegruppen, Projekte an Schulen sowie mit angehenden ExektuivbeamtInnen – von den Frauen neue Wege beschritten. Willi Hagleitner und Rita Anzinger, beide langjährige Vorstandsmitglieder, gehören weiterhin dem Team rund um Ulrike Längle an.

Foto 1
Abschied und Neubeginn: Die Mitglieder des alten und neuen Vorstandes. Obfrau Ulrike Längle (3.v.li. hintere Reihe)

Foto 2
Das neue Vorstandsteam unter der Leitung von Ulrike Längle (2.v.li).

Zurück zu: Berichte