HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

18. Dezember 2020 - Vorarlberg

Erstmals erkrankte ich mit 38 Jahren

„Beiträge im KONTAKT ermutigten mich, von meiner manisch-depressiven Erkrankung zu berichten.


Erstmal erkrankte ich mit 38 Jahren in einer beruflich sehr belasteten Situation, deren Bewältigung mich persönlich physisch, mehr noch psychisch, überforderte. Medikamentöse Unterstützung, begleitende ambulante Behandlung durch verschiedene Fachärzte ermöglichten mir dennoch die Ausübung meines Berufes mit minimalen Krankenständen.


Bei der Suche nach den Gründen für meine Erkrankung wurde ich erst mit Unverständnis, dann aber mit Wohlwollen und Unterstützung konfrontiert. Die Ursachen zu erkennen machten die Krankheit für mich nachvollziehbar und verständlich und führten zu einer positiven, persönlichen Auseinandersetzung mit meinem Schicksal.
Sowohl die dauerhafte Einnahme eines bestimmten Medikamentes als auch psychiatrische Begleitung lassen mich jetzt viele Jahre stabil sein. Ich bin überzeugt, dass die persönliche Auseinandersetzung mit meiner Geschichte, der Krankheit, die konsequente Medikamenteneinnahme und eine vernünftige Psychohygiene mich wieder gesund werden ließen.


Ich bin froh und dankbar für alle Einsichten, alles Verständnis und die Erfahrungen, die mir in der Zeit der Krankheit und vor allem auch danach zugewachsen sind. Ein Umstand, der mir wesentlich für meine Heilung erscheint, ist mein Glück, dass ich in meiner Familie, insbesondere von meiner Frau, stets Unterstützung, Liebe und Vertrauen erfahren durfte.“

 

Autor der Redaktion bekannt.

 

 

Zurück zu: Berichte