HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

11. April 2019 - Wien

Wahn: Unsinn oder Tiefsinn?

Ein Beitrag zu einer verständnisvollen Kommunikation mit psychotischen Inhalten.

Was erlebt man in einer Psychose? Was ist an den oft verstörenden und beängstigenden Äußerungen und Handlungen so verrückt? Kann man sich als Angehöriger in diese Gedankenwelt hineinversetzen, sie überhaupt verstehen?

Ja - wenn man die Bedeutungsebene und damit den Kern ihrer Aussagen versteht: Wenn beispielsweise eine Frau die Unfallchirurgie wegen eines Schädelbasisbruches aufsucht und als Erklärung für den „Unfall“ angibt, dass ihr zu viele Männer durch den Kopf gehen, dann lässt sich im „Wirrwarr“ zwischen offensichtlichem Unsinn der verborgenen Tiefsinn finden.

Referent: 
Professor Dr. Rainer Strobl ist als Facharzt für Psychiatrie, Neurologie und psychotherapeutische Medizin ein anerkannter Spezialist für Schizophrenie. Als solcher wurde er zum Gründungspräsidenten der Österreichischen Schizophrenie-Gesellschaft gewählt. Die mit dieser Erkrankung verbundene „Verrückung“ des Weltbildes hat er zum Schwerpunkt seiner Forschungsarbeiten gemacht. Derzeit leitet er weiterhin Gruppentherapien und bildet junge Ärzte aus. Dr. Rainer Strobl wird in diesem Jour fixe über seine Erfahrungen und Forschungsergebnisse berichten und auf Fragen des Publikums antworten.


Datum: 11. April 2019
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Treustraße 35-43, Stiege 6 (Eingang AMS), 1200 Wien

 

Eintritt frei (Spenden erbeten)

Der Jour-Fixe ist eine einmal im Monat stattfindende Informations- und Diskussionsveranstaltung der HPE Wien. ExpertInnen referieren zu Themen und laden zur Diskussion, die für Angehörige, Betroffene und psychiatrische Pofis interessant sind. Mitglieder der HPE aber natürlich auch alle anderen daran Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

 

Zurück zu: Termine