HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

7. Mai 2020 - Wien

Psychopharmaka - Segen oder vielleicht auch ein wenig Fluch?

Medikamente sind wohl unumstritten eine wichtige Säule in der Behandlung psychisch erkrankter Menschen! Trotzdem werden sie von Betroffenen, Angehörigen aber selbst auch Ärzten kontrovers diskutiert! Werden zu viele Medikamente verordnet und zu lange? Ist ein Aussteigen überhaupt nicht möglich?


Die Angehörigen psychisch Erkrankter sind gerade bei diesem Thema stark gefordert - ja es beherrscht oft einen großen Teil ihres täglichen Lebens! Nimmt mein/e erkrankte/r Angehörige/r seine/ihre Medikamente überhaupt? Soll ich ihn/sie danach fragen oder führt das nur zu Auseinandersetzungen? Die Nebenwirkungen - zu denen oft auch eine Gewichtszunahme gehört - bedrücken nicht nur die Erkrankten, sondern auch deren Angehörige. Sind Neuentwicklungen in Sicht, die weniger Nebenwirkungen haben?


Zu diesem Thema haben wir eine Expertin gewonnen die schon lange mit HPE in Seminaren zusammenarbeitet: Frau Doktor Sabine Röckel ist Fachärztin für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin und Psychotherapeutin für integrativen Gestalttherapie. Dr. Röckel wird daher über das Thema Medikamente von verschiedenen Gesichtspunkten her sprechen und mit den TeilnehmerInnen diskutieren bzw. auf deren Fragen eingehen.


Referentin: Dr. Sabine Röckel, Fachärztin für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin,
Psychotherapeutin für integrativen Gestalttherapie.

Datum: 7. Mai 2020
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Angehörigenzentrum HPE, Brigittenauer Lände 50-54/1/5, 1200 Wien

 

Eintritt frei (Spenden erbeten)

Der Jour-Fixe ist eine einmal im Monat stattfindende Informations- und Diskussionsveranstaltung der HPE Wien. ExpertInnen referieren zu Themen und laden zur Diskussion, die für Angehörige, Betroffene und psychiatrische Pofis interessant sind. Mitglieder der HPE aber natürlich auch alle anderen daran Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

 

Zurück zu: Termine