HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

21. September 2017 - Wien

Angebote von pro mente für psychisch erkrankte Menschen

Einem psychisch erkrankten Menschen eine Tages- und Lebensstruktur zu geben sowie Selbstständigkeit und Selbstwertgefühl zu fördern sind wichtige Bestandteile einer Therapie. Dazu gehört ein weites Gebiet vom geeigneten Wohnen über Unterstützung bei Tagesplänen, Förderung sozialer Kontakte bis hin zu einer möglichen Teilnahme in der Arbeitswelt.

Das ist alles zwar leicht aufgezählt aber eine riesige Hürde für Angehörige! Der administrative und behördliche Aufwand relevante Möglichkeiten aufzuspüren, weiter zu verfolgen und durchzusetzen ist enorm: Wo kann man sich erkundigen und beraten lassen? Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt? Welche Voraussetzungen benötigt man? Wer versteht die Probleme meines psychisch erkrankten Angehörigen? Und noch viel mehr!

Pro mente Wien ist eine Institution mit mehr als 50 jähriger Erfahrung, die Menschen mit psychischen Erkrankungen nicht nur berät und begleitet sondern Hilfe in den Lebensbereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit sowie Unterstützung zur Selbsthilfe anbietet.

Referentin: Sina Bründler ist als Leiterin der Unternehmenskommunikation von pro mente Wien eine kompetente Ansprechpartnerin. Sie wird einen Überblick über das Angebotsspektrum und über Voraussetzungen und mögliche Barrieren, über Wartezeiten und schnell verfügbare Angebote sowie die Möglichkeiten zum Abbau von Stigma sprechen.

Datum: 21. September 2017
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Angehörigenzentrum HPE, 1200 Wien, Birgittenauer Lände 50-54, Stiege 1, 5. Stock

 

Eintritt frei (Spenden erbeten)

Der Jour-Fixe ist eine einmal im Monat stattfindende Informations- und Diskussionsveranstaltung der HPE Wien. ExpertInnen referieren zu Themen und laden zur Diskussion, die für Angehörige, Betroffene und psychiatrische Pofis interessant sind. Mitglieder der HPE aber natürlich auch alle anderen daran Interessierten sind herzlich eingeladen!

Zurück zu: Termine