HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

5. November 2016 - Tirol

"Tabu Suizid - Wir reden darüber"

Vorträge - Arbeitskreise - Begegnungen

Im Jahr 2014 starben in Österreich 1.313 Personen durch Suizid. Häufig gehen einem Suizid mehrere Versuche voraus. Betroffen sind nicht nur jene Menschen, die sich zum Suizid entschließen, sondern auch deren soziales Umfeld. Verwandte, Freundeskreis, KollegInnen und Betreuungspersonen haben gemeinsam mit ihnen manchmal jahrelang gekämpft, gerungen, sie unterstützt, Hilfe organisiert und alles getan, um „das Äußerste“ zu verhindern. Das gelingt oft, aber nicht immer. Dann ist von einem Tag auf den anderen nichts mehr so, wie es war.

Es bleibt die Frage nach dem WARUM

Hilflos bleiben die Hinterbliebenen zurück mit der Frage nach dem WARUM, dem Verlassen-Sein, manchmal auch mit Schuldgefühlen. Die Tabuisierung der „Selbsttötung“ und das damit verbundene Schweigen machen die Last für die Hinterbliebenen noch drückender.

Die Tagung dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch und bietet einen Begegnungsraum für Hinterbliebene und beruflich von dem Thema Betroffene. Wir reden über die Themen Suizid, Krisen, Trauer und psychische Krankheit und durchbrechen so den Kreislauf Tabu – Einsamkeit – Schmerz.

Datum: 5. November 2016
Zeit: 9:00 - 17:15 Uhr
Ort: 
Haus der Begegnung, Rennweg 12

Kostenbeitrag: € 80,– inkl. Mittagessen. Ermäßigung auf Anfrage möglich!

Anmeldung: unter 0512 / 58 78 69 oder hdb.kurse(at)dibk.at. Bitte geben Sie bekannt, an welchem Arbeitskreis Sie teilnehmen möchten.

Detailliertes Informationen und Programm auf der Seite Bündnis gegen Depression 

 

Zurück zu: Termine - Archiv