HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

18. März 2015 - Salzburg

Patientenanwaltschaft in der Psychiatrie

Information und Beratung auch für Angehörige

 

Die zwangsweise Unterbringung eines erkrankten Menschen in einem psychiatrischen Krankenhaus ist oft ein tiefer Einschnitt im Krankheitsverlauf, der sowohl für die Betroffenen als auch für ihre Angehörigen mit großer Unsicherheit verbunden ist.
In dieser Situation bietet die Patientenanwaltschaft, die unabhängig von der jeweiligen Klinik ist, Information, Beratung und Unterstützung. Per Gesetz vertritt sie die PatientInnen in den rechtlichen Belangen rund um die Unterbringung. Im Hinblick auf die Behandlung werden die PatientInnen bei der Artikulierung und Einforderung ihrer Anliegen, Bedürfnisse und Beschwerden unterstützt. PatientenanwältInnen können Einblick in die Krankenakte nehmen und Zwangsmaßnahmen und medizinische Behandlungsarten hinterfragen.

Die Patientenanwaltschaft steht aber auch Angehörigen für alle Fragen rund um Unterbringung und Patientenrechte in der Psychiatrie zur Verfügung – in diesem Sinne freuen wir uns auf einen interessanten Abend und laden Sie herzlich zur Teilnahme ein! Eintritt frei!

Referentinnen: Mag.a Marianne Kamerhuber,  Patientenanwältin; Mag.a Christine Müllner-Lacher MSc, Bereichsleitung Patientenanwaltschaft Salzburg/Tirol;

Datum: 18. März 2015
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: OASE Kommunikationszentrum, Johann-Wolf-Str. 7, Salzburg – Riedenburg


Anmeldung: Bitte um Anmeldung im AhA! - Büro unter 0662/ 88 22 52-16 oder per E-Mail aha-salzburg@ich-will-keinen-spamhpe.at .

 

 

Zurück zu: Termine - Archiv