HPE-Logo
Bundesland wählen: map
A|A|A

17. April 2020 - Österreich

Online Treffpunkt für Angehörige

Aus der Not entstehen oft neue Ideen. Die Vorgaben zur Bewältigung der Corona Krise zwingen uns auf Abstand zu gehen und persönliche Kontakte zu vermeiden.

Im Austausch bleiben trotz Ausgangsbeschränkungen

HPE will für Angehörige psychisch Erkrankter trotz allem eine Möglichkeit schaffen im Austausch zu bleiben und sich so gegenseitig zu unterstützen.
Der Online Treffpunkt am Donnerstag findet momentan zwei Mal monatlich statt und schafft virtuell einen Raum für Angehörige aus ganz Österreich miteinander in Kontakt zu treten. Die Video –Kommunikationsplattform Zoom ermöglicht ohne großes technisches Know How daran teilzunehmen.


Eltern, Geschwister, Partner und erwachsene Kinder erhalten so trotz Ausgangsbeschränkungen einen Raum sich zu sehen und zu hören. Begleitet und moderiert wird der Austausch von einer professionellen Mitarbeiterin der Beratungsstelle.

 

Wir wirkt sich die Corona Krise auf das Zusammenleben aus?

Im Zentrum steht natürlich das Thema wie sich die Corona Krise auf das Zusammenleben mit dem erkrankten Familienmitglied auswirkt. Das plötzliche Wegbrechen sozialer Kontakte, von Tagesstruktur und therapeutischen Angeboten verursacht unter anderem Sorgen und Frustration bei den Angehörigen, ob diese teils gemeinsam hart erarbeiteten Schritte nach der Krise wieder so einfach fortgesetzt werden können und wie man die kommende Zeit trotz der fehlenden Betreuungsangebote gemeinsam gut bewältigt.

Für manche bedeuten die neuen Einschränkungen auch, dass sich der Kontakt zueinander verändert. Einige erkrankte Personen ziehen mit ihren Angehörigen wieder in den gemeinsamen Haushalt, weil auch Betreuungseinrichtungen eingeschränkt in Betrieb sind. Andere sind seit Wochen nur telefonisch miteinander in Kontakt oder dieser wird durch die angespannte Situation manchmal zusätzlich erschwert.

Im Austausch geht es Großteils darum, die aktuellen Umstände gut zu meistern, doch viele Angehörige können auch nun auf ihre bereits gemachten Erfahrungen im Umgang mit Krisen zurückgreifen. Der Austausch dieser Erfahrungen und das einfache Zuhören sind gerade jetzt wichtiger denn je.


Auch wenn der virtuelle Kontakt kein Ersatz für das persönliche Aufeinandertreffen sein kann, ist diese Art der Kommunikation momentan eine tolle Chance einer Überbrückung. Sie ermöglicht Angehörigen aus allen Bundesländern Österreichs teilzunehmen, ohne sich oder andere den Gefahren einer Ansteckung auszusetzen.

Marianne Rainer
Mitarbeiterin bei HPE

 

Hier finden Sie die aktuellen Termine zum Online-Treffpunkt für Angehörige>>

 

 

 

Zurück zu: Berichte