Kranke Tochter

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch für Angehörige" wurde erstellt von urla, 30. Juli 2020.

  1. urla

    urla New Member

    hallo

    ich bin sehr verzweifelt. meine tochter ist 18 jahre jung. seit dem 14 Lebensjahr pubertiert sie massivst und wurde zusehends depressiver. ich war bei vielen ärzten mit ihr wegen der Depression, doch jeder Arzt meinte ich steigere mich rein und sie ist "nur" Pubertär.

    Seit 2 Jahren wohnt sie in der Großstadt, da sie dort ihre Ausbildung macht. Immer wieder Krankenstände, weil sie es nicht zum arbeiten schafft. Endlich war sie vor 2 Wochen bei einer Psychiaterin und es wurde eine schwere Depression diagnostiziert und eine Menge an Medikamenten verschrieben :(.

    Meine Tochter zieht sich immer mehr zurück von ihrer ganzen Familie und hängt nur mit "Freundinnen" ab. Ich weiß gar nicht wie ich damit klarkommen kann. Ich weiß sehr wenig von ihr. Sie meldet sich sehr selten und ich habe einfach nur eine Riesenangst um sie und dass sie mit diesen vielen Medikamenten einen Blödsinn macht :(.

    Ich bzw die ganze Familie versucht ihr zu vermitteln, dass wir alle jederzeit da sind für sie. Können wir sonst noch etwas tun? Wie kann ich selbst damit umgehen, da mich ja die Angst um sie ständig begleitet